Wasserwerk Osthofen

Aus historischen Anfängen heraus als „Verein zum Bau und Betrieb der Wasserversorgungsanlage für das Seebachgebiet“ begründet, entwickelte sich der heute bestehende Zweckverband Wasserversorgung für das Seebachgebiet mit seinem Eigenbetrieb „Wasserwerk Zweckverband Seebachgebiet“ (WZS).

Seit Inbetriebnahme des Pumpwerkes und Einspeisung der ersten Hochbehälter im Juni 1906 (in der heute unvorstellbaren Bauzeit aller notwendigen Anlagen von 13 Monaten) sind die Aufgaben des Wasserwerkes gleichgeblieben:

Gewinnung von Wasser, Aufbereitung, Bereitstellung und Verteilung, Bau von Brunnen und Wasserbehältern, Bau von Leitungen, Betrieb, Instandhaltung, Reparatur und Wartung aller zum Betrieb gehörenden Anlagen sowie des Rohrnetzes, Einhaltung und Überwachung der Trinkwasserverordnung.

Mit insgesamt 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trägt das WZS die Verantwortung für die Trinkwasserversorgung der Menschen im Gebiet des Zweckverbandes (Versorgungsgebiet).

Eindrücke

Fotos: Rudolf Uhrig, www.rudolf-uhrig.de

Betriebssatzung

Betriebssatzung (pdf)

Jahresabschluss

Jahresabschluss 2019 (pdf)